Ludwigstraße 26 ½
95444 Bayreuth
Tel. 0921 - 64340
Fax: 0921 - 513461
praxis@dr-klaus.de

Beitragsseiten

Wie entsteht eine Parodontitis?
Begünstigende Faktoren für die Entstehung einer Parodontitis ist das Vorhandensein von Plaque (Zahnbelag), genetischen Faktoren, Rauchen und Stressfaktoren.

Können die verursachenden Bakterien bestimmt werden?

Durch geeignete Testverfahren können die für die Parodontitis verantwortlichen Bakterien bestimmt werden. Je nach Ergebnis dieser Tests muss entschieden werden, ob zur klassischen Therapie unterstützend eine antibiotische Therapie durchgeführt werden sollte.

Gibt es eine „Veranlagung“ für Parodontitis?

Die betroffenen Patienten reagieren tatsächlich unterschiedlich auf die Bakterien und ihre Stoffwechselprodukte im Zahnbelag. Dies ist genetisch festgelegt und kann durch eine Testung (Abstrich) geklärt werden.

Wie kann ich feststellen, ob ich von Parodontose betroffen bin?
Erste Anzeichen sind Zahnfleischbluten und Mundgeruch. Wie weit die Erkrankung fortgeschritten ist wird bei einer zahnärztlichen Untersuchung oder Prophylaxesitzung festgestellt. Hierbei werden die Tiefe der Zahnfleischtaschen und eine evtl. vorhandene Blutung beim Sondieren festgestellt.

Wie erfolgt die Therapie der Parodontitis?
Die Therapie erfolgt durch Instruktion und Anpassung der Mundhygienemittel sowie einer perfekten Entfernung aller harten und weichen Zahnbeläge oberhalb und unterhalb des Zahnfleisches. Ziel dabei ist eine „saubere“, belagfreie Wurzeloberfläche. Zahnfleisch „wegschneiden“ oder „wegbrennen“ ist nicht das Ziel der Behandlung.

Dr. med. dent. Helmut Klaus
Parodontologen
in Bayreuth auf jameda
Dr. med. dent. Helmut Klaus
Implantologen
in Bayreuth auf jameda